der Weg zur Hochzeitsplanerin

2008 habe ich eine Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik erfolgreich abgeschossen und habe diese Beruf auch noch 4 Jahre lang weiter ausgeübt.

2013 fing ich an Kosmetik Zertifikate zu erwerben. Unter anderem waren „Make-up Kunde, Nageldesign, Fußpflege, Wimpern Verdichtung/Verlängerung und Massagen“ meine Themen. Damit habe ich mich dann auch 2014 das erste Mal selbständig gemacht.

2014 habe ich die Liebe meines Lebens standesamtlich geheiratet. Daran angeschlossen kam die Planung zur kirchlichen Trauung. Diese hat uns vor viele Herausforderungen gestellt, da viele Vorstellungen von uns bei keinem Dienstleister zu finden war. Dieser Weg brachte uns dann in die Hochzeitsbranche und das Verlangen danach den Paaren das zu zeigen was nicht „von der Stange“ ist. Wir haben uns spezialisiert auf Lasercutpapeterie, Plottaufkleber und Textilveredelung. Die Faszination für die Planung blieb bestehen und das merkten meine Kunden auch und sprachen mich des Öfteren an, ob ich nicht Ihre Hochzeit planen möchte. Schwups war die Idee der Hochzeitsplanerin geboren (2018).

Das ganze überlegte ich dann reichlich und habe mich nun 1 Jahr später dazu entschieden mich genau mit diesem Bereich zusätzlich Selbständig zumachen.
Mein Mann leitet nun erfolgreich das Unternehmen Materialliebe Design und Ich erfülle Eure Wünsche in der Hochzeitsplanung unter dem Namen „Materialliebe Events“.
Durch meinen Werdegang qualifiziere Ich mich auch ohne Ausbildung zur Eventmanagerin für genau diesen Job.

Ich liebe meine Arbeit und genau das spürt man auch!